Joe McKeehen gewinnt das WSOP Main Event

WSOP Main Event

Der neue Poker Weltmeister 2015 heißt Joe McKeehen und kommt aus den Vereinigten Staaten. Der 24jährige Chip Leader setzte sich ohne Probleme in den “November Nine” – das ist die Bezeichnung für den in den November verlegten WSOP Main Event Final Table – gegen seine acht Konkurrenten durch. Für den Sieg kassierte McKeehen  rund 7,7 Millionen Dollar, wovon allerdings etwa die Hälfte an die Steuer geht, und das begehrte juwelenbesetzte Bracelet.

“Dies ist mit Sicherheit das Größte, was man im Poker Spiel erreichen kann. Ich muss sagen, dass ich es immer noch nicht ganz realisiert habe”, sagte McKeehen nach seinem Triumph. Die finale Hand As-Zehn wird der frischgebackene Poker Champion aus Pennsylvania wohl für immer in Erinnerung behalten.

Der neue Main Event Sieger ist kein Unbekannter in der Szene, er gewann 8 Turniere in den letzten 15 Monaten. Der heimliche Star des Publikums am Finaltisch war jedoch der 72-jährige Belgier Pierre Neuville, der den 7. Platz für 1,2 Millionen Dollar belegte. Das Main Event wurde im Sommer traditionell unterbrochen, um einige Monate später den Final Table und damit den Löwenanteil des Preisgeldes auszuspielen. Jeder der neun Finalteilnehmer gewann mehr als  1 Million US-Dollar.

Der diesjährige Final Table war mit 184 Händen einer der schnellsten in der Geschichte der WSOP, was auch an der großen Dominanz von McKeehen lag, der allerdings auch oft Fortuna auf seiner Seite hatte. Joe McKeehen gewann am Ende im Heads-up in nur 12 Händen gegen seinen Landsmann Joshua Beckley und ist damit der 40. Gewinner eines WSOP Main Events. Insgesamt erreichten sechs Amerikaner das Finale.

Insgesamt beteiligten sich im „Rio“ in Las Vegas an dem Spektakel 6420 Spieler, die jeweils ein Buy-in von $10.000 entrichteten oder sich über die vielen Satellites on- und offline qualifizierten. Die deutschen Hoffnungsträger Anton Morgenstern, Kilian Kramer und Fedor Holz sowie der beliebte Poker Pro Daniel Negreanu (USA, 11. Platz) schieden jeweils kurz vor dem Finale aus.

Das WSOP Main Event startete bereits am 5. Juli und nach der großen dreimonatigen Unterbrechung waren drei Tage im November angesetzt, um schließlich den Gewinner zu ermitteln. In der Zwischenzeit hatten die Finalisten die Gelegenheit, Coaching und Medientermine wahrzunehmen, auszuruhen und sich auf Sponsorensuche zu begeben.

Endstand und Preisgeld:

Joe McKeehan  $7,683,346
Josh Beckley  $4,470,896
Neil Blumenfield  $3,398,298
Max Steinberg  $2,615,361
Ofer Zvi Stern  $1,911,423
Tom Cannuli  $1,426,283
Pierre Neuville  $1,203,293
Federico Butteroni   $1,097,056
Patrick Chan  $1,001,020

Bitte bewerte diesen Beitrag:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Ausgezeichnetes Casino:
bitstarz Casino

Bitcoin oder Euro
Spieleauswahl
Bonus und Promos

200 Freispiele
5 BTC Bonus

Uns interessiert Deine Meinung!

Dein Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*