Vorteile von PayPal im Onlinecasino

Vorteile von PayPal

Über die Vorteile von PayPal im Onlinecasino: Der virtuelle Bezahldienst PayPal wird auch in Fachkreisen als e-Wallet bezeichnet. Die „elektronische Geldbörse“ dient dabei dem schnellen und problemlosen Senden sowie Empfangen von Geld aus aller Welt. Doch es gibt noch ein paar Gründe mehr warum PayPal gerne für Zahlungsvorgänge im Onlinecasino benutzt wird.

Paypal Vorteile: Schnell, sicher, günstig

Einmal bei PayPal angemeldet, kann der Nutzer Geld in viele Länder der Erde versenden und von dort erhalten. Dafür wird lediglich eine E-Mail samt Passwort eingesetzt. Die im System gespeicherten Daten dienen lediglich der Identifikation der Person. An das Onlinecasino werden diese aber nicht übermittelt. Diese Form der Anonymität gegenüber einem Unternehmen im Ausland empfinden viele Nutzer als sehr angenehm. Bei der klassischen Banküberweisung oder der Zahlung per Kreditkarte muss der Kunde mehr von sich preisgeben.

PayPal sichert seine Nutzer aber noch zusätzlich mit der höchstmöglichen Verschlüsselung ab. Generell wird sehr viel Wert auf Datenschutz und Kontosicherheit gelegt. Wer hier Geld liegen hat, parkt dieses so sicher wie auf seinem Girokonto und der ganze Service kostet fast nichts!

Die Vorteile von Paypal günstig nutzen: Die Gebührenstruktur von PayPal ist denkbar einfach. Beim Versenden von Geld an das Onlinecasino und wer Geld von PayPal auf sein Girokonto abbuchen will, der zahlt keinen Cent dafür. Lediglich beim Empfang von Geld fallen Gebühren an. Dies ist aber auch nicht immer der Fall und hängt von den Kontoarten der handelnden Parteien ab. Wer also in einem Casino einzahlt, muss keinen Betrag X für die Überweisung an PayPal leisten. Hat er dagegen beim Spielen gewonnen, wird er kaum Probleme haben PayPal davon einen kleinen Teil abzugeben da er die Vorteile von Paypal kennt.

Vorteil: Der PayPal Käuferschutz

Das Unternehmen PayPal sucht sich seine Partner ganz genau aus und stellt hohe Auflagen an die Sicherheit. Nur besonders vertrauenswürdige Onlinecasinos dürfen mit dem e-Wallet zusammenarbeiten. Dieses hohe Maß an Seriosität ist für viele Casino-Besucher ein weiterer Aspekt einer Plattform sein Geld anzuvertrauen. Dennoch kann PayPal nicht gewährleisten, dass alle kooperierenden Seiten tatsächlich immer zahlungsfähig sind oder korrekt arbeiten.

Dafür gibt es dann aber den PayPal-Käuferschutz! Der Nutzer kann bis zu 180 Tage nach Zahlungsabgang einen Konflikt eröffnen, den PayPal dann versucht zu seinen Gunsten zu lösen. Dazu wird eine Begründung angegeben, warum man sein Geld wieder haben möchte. Vielleicht hat sich das Onlinecasino nicht an seine Vorgabe hinsichtlich des Auszahlungszeitraums gehalten oder es gab technische Probleme die nicht gelöst werden konnten. PayPal setzt sich für seine Nutzer ein, so einen Käuferschutz findet man bei anderen e-Wallets nicht oder nur bedingt.

Über PayPal

Das Unternehmen entstand aus einem Zusammenschluss von Confinity und X.com heraus im Jahre 2000. Sie richteten gemeinsam den Fokus auf das Bezahlen und Empfangen von Geldbeträgen aus und in alle Welt. Irgendwann wurde dann das Online Auktionshaus eBay auf den Service aufmerksam und erwarb das Unternehmen dann im Oktober 2002 für 1,5 Milliarden US-Dollar. Heute zählt PayPal mehrere Millionen Kunden weltweit, die Geschäfte in mehr als 25 Währungen abwickeln können. Schnell, sicher und bequem von zu Hause aus.

PayPal hat seit 2004 auch eine Niederlassung in Deutschland, was ebenfalls für den Einsatz in Online Casinos spricht. PayPal verwendet zum Bezahlen aufgeladenes Guthaben und wenn dieses nicht ausreichend vorhanden ist, dann werden Lastschrift, Giropay oder eine hinterlegte Kreditkarte genutzt.

Bitte bewerte diesen Beitrag:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
Ausgezeichnetes Casino:
bitstarz Casino

Bitcoin oder Euro
Spieleauswahl
Bonus und Promos

200 Freispiele
5 BTC Bonus

Uns interessiert Deine Meinung!

Dein Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*