Online Casino Paypal Zahlung zurückbuchen geht das?

Paypal hat sich international als E-Wallet und Bezahlsystem über viele Jahre bis heute erfolgreich durchgesetzt. Erst seit geraumer Zeit hält Paypal auch in den Online Casinos Einzug. Der Grund dafür ist eine Änderung in den AGB von Paypal. Denn früher war das Bezahlangebot für Erotik und Glücksspiel-Anbieter nicht in der Form zugelassen, wie es heute ist. Das freut natürlich besonders die deutschen Spieler in den Online Casinos.

paypal käuferschutzWährend das Bezahlen mit Paypal für Endkunden in den letzten Jahren viel sicherer geworden ist, birgt es für Anbieter wie Casinos immer noch gewisse Risiken. Das ist nur einer der Gründe, warum Casinospieler in der Regel nicht auf den Paypal Käuferschutz zurückgreifen können (Ausnahmen werden erläutert). Dieser Käuferschutz greift immer dann, wenn Spieler eine Online Casino Paypal Zahlung zurückbuchen lassen möchten. Doch zunächst muss einmal die Frage geklärt werden, was eigentlich der Käuferschutz ist, der es ermöglicht Geld von Paypal Zahlungen zurück zu buchen oder zu erstatten. Die nachstehenden Informationen beziehen sich nur auf Paypal Deutschland.

Der klassische Paypal Käuferschutz kurz erklärt

Physische Artikel

Der einfache Paypal Käuferschutz ist vergleichbar mit einer Art Versicherung und gilt für alle Artikel die physisch gekauft werden. Der Käuferschutz greift, wenn ein Artikel nicht beim Käufer ankommt, nur teilweise oder sogar defekt geliefert wird oder nicht der Beschreibung entspricht. Als nächster Schritt wäre nun Paypal zu verständigen und um eine Prüfung des Falls bitten. In der Regel wird danach versucht mit dem Verkäufer des Artikels eine gütige Einigung für beide Seiten zu finden. Lässt sich der Vorfall nicht mit dem Verkäufer regeln und ist der Käuferschutzantrag berechtigt, so werden Kaufpreis und Versand von Paypal erstattet. Nicht jeder bemängelte Artikel ist erstattungsberechtigt. Dazu zählen jede Art von Gutscheinen, selbst abgeholte Artikel, motorbetriebene Fahrzeuge, Industrie-Maschinen oder generell Artikel, die gegen die Paypal AGB verstoßen.

Ein physischer Käuferschutz für Artikel kommt bei Online Casinos also überhaupt nicht in Betracht, um eine Online Casino Zahlung zurück zu buchen. Bei virtuellen Artikeln sieht das Ganze etwas anders aus – wie jetzt erklärt wird.

Digitale Waren

Seit kurzer Zeit bietet Paypal auch den klassischen Käuferschutz für digitale Güter an. Digitale Waren oder virtuelle Artikel sind solche Güter, die physisch nicht greifbar sind. Der Käuferschutz für virtuelle Artikel greift immer dann, wenn der Artikel nicht wie beschrieben ist oder der Käufer nicht darauf zugreifen kann. Dann kann, wie bei den physischen Artikeln, eine Prüfung der Angelegenheit eingeleitet werden. Der Käuferschutz bei digitalen Gütern lässt für Verkäufer wesentlich mehr Handlungsspielraum zu, als bei den physischen Gütern.

Ein Beispiel:

Mit den Funktionen einer Online Software nicht zufrieden zu sein oder versprochene Funktionen nicht vorzufinden sind zwei Dinge. Im ersten Fall kann der Käufer die Software nur unter schwierigen Bedingungen, wenn überhaupt, reklamieren. Im zweiten Fall wäre ein Käuferschutz gegeben, da Funktionen versprochen wurden, die in der Online Software nicht vorhanden waren. Ein Verkäufer von virtuellen Artikeln tut also gut daran, seine Artikel ausreichend ggf. bis ins Detail zu beschreiben, um Reklamationsgründe einzuschränken.

Wenn Spielguthaben im Online Casino erworben wird, sind das virtuelle Artikel?

Zunächst einmal muss erklärt werden, dass eine Casino-Software oder der Zugang ins Internetcasino grundsätzlich kostenlos ist. Es wird also nur Geld für das Spielen von Echtgeld Spielen eingezahlt und nicht für den Download einer Software oder einer Mitgliedschaft. Das Geld wird demnach nur für Glücksspiel-Aktivitäten eingezahlt. Laut der Paypal Käuferschutz-Richtlinie können bei Wetteinsätzen und sonstigen Glücksspielaktivitäten Ausnahmeregelungen greifen, die zu einem Käuferschutz bei digitalen Gütern berechtigen oder eben nicht. Paypal handhabt die Dinge in der Regel so, dass bei Glücksspiel-Aktivitäten der Sachverhalt individuell geprüft werden muss. Diese Prüfung erfolgt unter sehr strengen und gesonderten Auflagen. Einer Rückbuchung oder Erstattung von Einzahlungen der Käufer wird nur in den wenigsten Fällen stattgegeben. Besonders häufige Streitpunkte zwischen Spielern und Casinos sind angebotene Boni und Promotions, die unmittelbar mit der Ersteinzahlung im Zusammenhang stehen.

Ausnahmefälle – positiv für den Käufer

  • Mangelhafte AGB
  • Bonusversprechungen bei Einzahlung (Lügen)
  • Schlechte Bonusbedingungen
  • Geschäftsdokumente nicht ins Deutsche übersetzt
  • Spielabbrüche, die nicht auf die Internetverbindung des Käufers zurückzuführen sind
  • Zugänglichkeit von Spielen und Inhalten nach Einzahlung nicht sichergestellt
  • Mangelhafte Sicherheit
  • Mangelhafter Datenschutz
  • Fehler in Spielen und Software
  • Nachgewiesener Pfusch von Mitspielern, zum Beispiel beim Pokern
  • Geld wurde nicht auf dem Spielerkonto verbucht etc.

Das größte Problem für den Käufer bzw. Spieler ist diese Sachverhalte nachzuweisen. Dazu zählt natürlich auch, ob Paypal die Begründung als unzureichend zurückweist. Die Spieler sind prinzipiell in der Nachweispflicht und haben die Auflage sich mit den Käuferschutz-Richtlinien vor einer Einzahlung auseinanderzusetzen. Hat der Spieler das nicht gemacht, weist Paypal den Käuferschutz zu Recht zurück. In dem Fall gibt es keine Erstattung und es kann auch kein Geld zurückgebucht werden. Die Spieler sollten bei ihrer Reklamation also in einem Satz nochmal kurz erwähnen, dass sie die Richtlinien vor einer Einzahlung gelesen haben.

Ausnahmefälle – positiv für den Verkäufer (Casinos)

  • Käufer verstößt gegen die AGB, Bonus- und Umsatzbedingungen oder Spielrichtlinien
  • Bonus- und Umsatzbedingungen wurden nicht ausreichend durchgelesen
  • Verärgerte Spieler, die Geld verloren haben
  • Manipulationsvorwürfe, wenn die Reputation des Casinos bisher einwandfrei war
  • Spieler aus Ländern, die vom Online Casino prinzipiell abgelehnt werden (z.B. US-Spieler)
  • Reklamationen bei Casinospielen, die in Demoversionen kostenlos ausprobiert werden können
  • Vorliegende Spielprotokolle aus der Casino-Software

In diesen Fällen hat das Online Casino das E-Wallet Paypal mit dem Käuferschutz auf seiner Seite. Es erfolgt dann natürlich keine Entschädigung im Rahmen des Käuferschutzes oder eine Rückbuchung der eingezahlten Gelder. Aus der Sicht des Online Casinos ist es also besonders wichtig ordentliche Geschäftsdokumente bereitzustellen und für einen reibungslosen Geschäftsbetrieb zu sorgen. Nur so haben die Betreiber eine echte Handhabe gegen die Reklamationen der Spieler.

Ein Online Casino ist pleite und der Spielbetrieb wird eingestellt. Was wäre dann?

Es passiert bei den Online Casinos nicht selten, dass diese nur kurz am Markt sind und nach einiger Zeit wieder verschwinden. Wenn ein Spieler zuvor Geld mit Paypal eingezahlt hat, besteht natürlich ein Anrecht dieses Geld oder den Restbetrag zurückzuerhalten. In erster Linie müssen die Spieler sich dann aber an den Anbieter wenden und ihre Ansprüche ggf. auch rechtlich über einen Rechtsanwalt geltend machen. Einige Online Casinos haben eine Einlagenversicherung, sodass das Beanspruchen der Spielergelder kein Problem ist. Haben die Betreiber aber wissentlich trotz bevorstehender Pleite noch Geld angenommen und es sich am Ende einfach „einverleibt“ so ist ein Strafbestand gegeben. Paypal wird das eingezahlte Geld nicht zurückbuchen lassen aber ggf. greift in dem Fall der Käuferschutz. Am besten ist dann, sich telefonisch mit dem Paypal Kundenservice in Verbindung zu setzen und um Rat zu bitten.

Fazit

In Online Casinos eingezahltes Geld über Paypal kann prinzipiell nicht einfach zurückgebucht werden, so wie es die Spieler vielleicht von Paypal Bankabbuchungen kennen. Auch der normale Käuferschutz für virtuelle Artikel greift bei Vorfällen mit Online Casinos nur in bestimmten Ausnahmefällen. Falls es trotzdem Probleme im Spielbetrieb gibt, ist es ratsam als Spieler einen Fall zur Reklamation von virtuellen Artikeln (Güter) zu öffnen. Paypal prüft anhand der Fallbeschreibung dann genau, ob die Voraussetzungen für den Käuferschutz vorliegen.

Ausgezeichnetes Casino:
bitstarz Casino

Bitcoin oder Euro
Spieleauswahl
Bonus und Promos

200 Freispiele
5 BTC Bonus

Uns interessiert Deine Meinung!

Dein Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*