Warum PayPal ein seriöser Anbieter für Casinos ist

PayPal Casinos
Immer wieder stellt sich bei einem neuen Online Casino die Frage, ob man diesem wirklich trauen kann? Ist das Geld dort sicher und zahlt der Betreiber auch zuverlässig aus? Um dies vorher erkennen zu können gibt es einige Merkmale seriöser Online Casinos. PayPal ist kein zwingendes Kriterium das vorhanden sein muss, aber wenn dieser Payment-Anbieter genutzt werden kann, dann stellt es ein gutes Anzeichen auf Zuverlässigkeit dar. In diesem Artikel erklären wir warum PayPal Casinos so gern gesucht werden.

Warum PayPal so beliebt ist
Bei PayPal handelt es sich um ein weltweit anerkanntes Zahlungsmittel. Millionen von Nutzern versenden damit Geld in aller Welt, gebührenfrei und in Sekundenschnelle. Der Service übermittelt dabei keine weiteren Daten außer einer E-Mail-Adresse. Diese hohe Form des Datenschutzes wird gern gesehen. Gut, dieselben Vorteile treffen auch auf andere E-Wallets wie Neteller oder Skrill zu, die ebenfalls von Online Casinos akzeptiert werden. PayPal bietet noch den Pluspunkt eine lokale Niederlassung in Deutschland zu besitzen. Somit muss sich PayPal beim Zahlungsverkehr auch nach den strengen Auflagen der Bundesrepublik richten.

Ein weiterer Aspekt besteht im Käuferschutz von PayPal. Sollte ein Online Casino doch einmal nicht zahlen können, so können Gelder innerhalb von 45 Tagen ab Zahlungsdatum zurückgefordert werden, sofern das Anliegen berechtigt ist.

Was bedeutet das für Casino-Spieler?
Insgesamt gilt PayPal als sehr sicher aus den genannten Gründen. Casino-Spieler lieben das extrem schnelle Zahlungsverfahren. PayPal stellt das Bindeglied zwischen dem Girokonto und dem Online Casino dar. Wer regelmäßig spielt, nutzt diesen Zwischenschritt auch oft zur Trennung seines Spielguthabens und jenen Finanzen die jeden Monat wichtig sind. Das Auszahlen von PayPal auf das Girokonto ist in Deutschland übrigens kostenlos. Lediglich beim Zahlungsempfang fallen manchmal Gebühren an. Dies hängt von der Kontoart des Absenders und des Empfängers ab.

Wer also ein schnelles und sicheres Zahlungsmittel für sein Spielvergnügen in Online Casinos sucht, der ist mit PayPal gut bedient. Da dieser Payment-Anbieter aber nur mit wenigen ausgesuchten Plattformen zusammenarbeitet, sollte speziell nach „PayPal Casinos“ gesucht werden.

Mit PayPal im Casino einzahlen
Der erste Schritt besteht in einer Kontoeröffnung bei PayPal, ein Vorgang der weniger als fünf Minuten bedarf. Im Anschluss wird um die Verifizierung des Kontos gebeten, d.h. es soll mit einem Girokonto verbunden werden. Wenn kein Guthaben auf dem PayPal-Konto bereitsteht, dann wird es von dort aus abgebucht. Alternativ kann auch eine Kreditkarte angegeben werden.

Nach Angabe des Girokontos kann bereits direkt im Casino eingezahlt werden, die Verifizierung kann unterdessen nachgetragen werden. Zum Einzahlen wird lediglich die angegebene E-Mail-Adresse verwendet, die privaten Daten des Nutzers bleiben sicher gespeichert. Sollten Gewinne in der virtuellen Spielbank entstanden sein, dann funktioniert der Vorgang exakt gleich, nur eben umgekehrt.

Über PayPal
Der Begriff „PayPal“ scheint auf den ersten Blick eine Erfindung, bedeutet aber „Bezahlfreund“. (in Anlehnung an den Brieffreund) Das Unternehmen wurde im Oktober 2002 durch das Online-Auktionshaus eBay erworben. Auf diese Weise entstand eine starke Kooperation, sodass heute PayPal weit verbreitet ist. Das Bezahlen mit dem sogenannten „e-Wallet“ (elektronische Geldbörse) funktioniert unabhängig von Landesgrenzen und mit mehr als 25 Währungen. In 193 Nationen kann PayPal bereits verwendet werden. Das Unternehmen sucht sich seine Partner nach hohen Maßstäben aus. Deshalb dürfen nur ein paar Dutzend Online Casinos PayPal als Zahlungsmittel anbieten.
Diese Online Casinos könnten Dir gefallen:
Bitte bewerte diesen Beitrag:
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Ausgezeichnetes Casino:
bitstarz Casino

Bitcoin oder Euro
Spieleauswahl
Bonus und Promos

180 Freispiele
€500 Bonus

Uns interessiert Deine Meinung!

Dein Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*